Rohrreiniger bleiben in U-Haft

Rohrreiniger bleiben in U-Haft

Die Chefs der im hessischen Heuchelheim ansässigen Rohr- und Kanalreinigungsfirma sitzen weiter i U-Haft. Der Verdacht: Abzocke und bandenmäßiger Betrug. Ähnlich wie im Fall der Gelderner Schlüsseldienst Abzocker Karl Leo S. und sein „Geschäftsführer“ Christian S. sollen die Rohrreiniger Kunden abgezockt und regelrecht „über den Tisch gezogen“ haben. Reportern soll von den Rohrreiniger`n sogar Dresche angedroht worden sein weil sie unangenehme Fragen stellen wollten.

Bei einer im Herbst durch Kripobeamte durchgeführten Razzia in Heuchelheim (u.a.) fanden die Beamten unter anderem belastenden Material einen Kastenwagen voll mit dubiosen Rechnungsunterlagen die mutmaßlich verschwinden sollten.

Man darf gespannt sein wann in der Schädlingsbekämpfungsbranche die ebenfalls mit „schwarzen Schafen“ durchsetzt ist das große Aufräumen beginnt?!

Update: 08.2017

Zwischenzeitlich wurden die Leute aus der U-Haft entlassen und machen unter anderen Namen und Firmensitzen gerade so wie vorher weiter. Ein Klasse erfolg der Justiz.